Julien Porret

1682_005 (1)
Julien Porret

Porrets Kompositionen bilden den eisernen Bestand der französischen und englischen Kinokapellen. Im Auslande längst bekannt, erfreut sich Porrets Musik seit zirka 2 Jahren auch in Deutschland wachsender Beliebtheit.

Die Nummern der Filmharmonie: 4 (Tristesse pathétique), 10 (Prélude dramatique) und 24 (Rache) sind von auserlesener Schönheit und sollten in keinem Repertoire fehlen. Das ist die Musik des Praktikers.

In der Sammlung „Filmharmonie“ erscheint Porret auch als Arrangeur. Die Durchsicht der von ihm für Orchester bearbeiteten Werke der Filmharmonie Nr. 6 (Festliches Getümmel), Nr. 7 (Eroticon), Nr. 9 (Grotesque Orientale), Nr. 11 (Appassionato dramatico), Nr. 12 (Humoresque), Nr. 19 (Misterioso erotico), Nr. 21 (Cortège exotique), Nr. 28 (Petite Grotesque), Nr. 30 (Marcia tragica) wird Ihnen beweisen, daß Porret einen besonderen Platz unter seinen Kollegen einnimmt und daß sein internationaler Ruf als Meister-Arrangeur und sein großes Ansehen als Komponist durchaus berechtigt sind.